Seite wählen
Generic filters
Exact matches only

Mit einer neu geschaffenen Position setzt die Bodo Möller Chemie Gruppe eine umfassende Digitalisierungsstrategie um. Mit Wirkung zum 1. Oktober übernimmt Frank Fuhr die Funktion des Global Vice President Digitalization in der Zentrale von Bodo Möller Chemie in Offenbach am Main. „Wir sind als internationales Unternehmen und Schnittstelle zwischen Herstellern der Chemiebranche und den Anwendern in der Pflicht, eine vorausschauende und effiziente Digitalisierungsstrategie umzusetzen und unsere Prozesse permanent zu optimieren und das Kundenerlebnis an die wachsenden Erwartungen anzupassen. Digitale Prozesse geben eine wesentliche Stütze im Tagesgeschäft und helfen zudem auch, die aktuellen Herausforderungen rund um die Lieferkette zu optimieren“, sagt Frank Haug, Vorsitzender der Geschäftsführung der Bodo Möller Chemie Gruppe.

Branchenexperte Frank Fuhr

Die neue Position wird von einem Experten in der Chemiebranche besetzt: Frank Fuhr bekleidete zuletzt bei dem weltweit aufgestellten und börsennotierten Hersteller von Möbeloberflächen SURTECO den Posten des Director Supply Chain & Sourcing. Mit der Bodo Möller Chemie Gruppe teilt er sich bereits fast zehn Jahre Zusammenarbeit – von 2008 bis 2017 war Fuhr bei der Bodo Möller Chemie als Leiter Vertriebsinnendienst und Controlling beschäftigt. Davor nahm er bereits Führungspositionen in den Bereichen Customer Service, Produktionsleitung, Fertigungsteuerung sowie im IT-Projekt-Management ein und gilt so als Allrounder in der Chemiebranche mit relevanten Erfahrungen in allen Unternehmensbereichen, die von einer Digitalisierungsstrategie berührt werden. „Ich freue mich, zur Bodo Möller Chemie Gruppe zurückzukehren. Während sich der Wandel in die digitale Zukunft besonders in den letzten Jahren rasant entwickelt hat, nehmen auch die Herausforderungen international zu. Im Wandel liegt dabei die größte Chance: Digitalisierung ist die Dampfmaschine des aktuellen Jahrhunderts und optimiert Prozesse immens – im eigenen Unternehmen und in der Gesamtwirtschaft“, beschreibt Frank Fuhr.

Digital als Chance, nicht als Herausforderung

Digitale Prozesse sind mehr als nur ein optimierter Geschäftsablauf: Vielmehr dient die Digitalisierung der Schaffung komplett neuer Geschäftsideen und Geschäftsmodelle. „Unsere Zielsetzung ist eine optimierte Kundenorientierung, unterstützt durch digitale Anreicherung von Sales, Marketing und Fulfillment für ein nahtloses Multi-Channel-Kundenerlebnis in einer speziellen Branche. Wir haben unsere Stärke in der Verbindung von Produkt und Expertenwissen und werden das massiv durch digitale Modelle fördern“, resümiert Frank Haug, Vorsitzender der Geschäftsführung der Bodo Möller Chemie Gruppe, die Agenda zur Digitalisierung. Das Unternehmen gilt als branchenführender Experte für die Anwendung hochwertiger Chemieprodukte für Beschichtungen, Verklebungen, Elektronik-Anwendungen und vieles mehr und arbeitet mit führenden Herstellern wie 3M, Henkel, Huntsman oder DOW und beliefert Kunden aus den Bereichen Bahnbau, Automotive, Luft- und Raumfahrt mit Fachwissen und den ausgewählten Produkten.

Corporate Marketing

Senefeldertraße 176
63069 Offenbach am Main
Deutschland

+49 69 838326-137
+49 69 838326-166
marketing@bm-chemie.de

Events

TechDialog: Customer Inspiration Day 2023

22.02.2023 - 23.02.2023, Düsseldorf

JEC World 2023

19.10.2022 - 26.10.2022, Düsseldorf

News

Spezialist für Kunststoffadditive, Flammschutzmittel und Pigmente: Messe Düsseldorf, Halle 8b, Stand D27