Seite wählen
Generic filters
Exact matches only

Die Bodo Möller Chemie Gruppe expandiert auf dem afrikanischen Kontinent und versorgt seit letztem Jahr den westafrikanischen Markt mit einem eigenen Lager in der nigerianischen Metropolregion Lagos. Von dort aus stellt das Unternehmen mit eigener und zuverlässiger Logistik Spezialchemikalien wie Klebstoffe, Harze, Additive und Füllstoffe führender Chemie-Hersteller für große und kleine Kunden in den Branchen Farben und Lacke, Beschichtungen, Druckfarben sowie Kunststoffindustrie, Metall-Vorbehandlung und DIY zur Verfügung. „Afrika ist vor allem mit den Ländern Nigeria, Kamerun, Senegal, Elfenbeinküste und Ghana ein Wachstumsmarkt mit stetig steigendem Bedarf an speziellen Lösungen für chemische Anwendungen. „Neben der hohen Anwendungsexpertise, die wir über Jahrzehnte aufgebaut haben und in Form persönlicher Beratungsleistungen anwenden, bieten wir den Kunden mit unserem Lager in Lagos sehr kurze Lieferketten und damit ein besonderes Maß an Verlässlichkeit“, sagt Frank Haug, Vorsitzender der Geschäftsführung der Bodo Möller Chemie Gruppe.

Wachstumsmarkt Afrika

Nigeria gilt neben anderen Ländern Westafrikas als industrielle Wachstumszone, besonders für den Bereich Kunststoffindustrie, Wand- und Fassadenfarben, Heimwerken (DIY), und viele weitere Bereiche. Lange Lieferketten bei Importen aus dem Ausland können dabei jedoch aufgrund der langwierigen Zoll- und Einfuhrverfahren problematisch sein. Daher übernimmt die Bodo Möller Chemie Gruppe vor Ort die Lagerhaltung von Standardharzen, -additiven und -pigmenten für die Farben- und Lackindustrie und verhilft so auch der lokalen Industrie zu schnellerer Reaktionsfähigkeit auf die Markterfordernisse. „In Nordwestafrika wird das für die Gruppe typische Konzept eines One-Stop-Shops mit der ergänzenden Anwendungsexpertise sehr geschätzt“, beschreibt Basem Siaj, Managing Director Middle East bei Bodo Möller Chemie. Das umfassende Portfolio an Rohstoffen steht dank eigener Logistik markt- und bedarfsgerecht zur Verfügung: „Gerade auf dem afrikanischen Kontinent sind lange Lieferketten aufgrund von Zoll- und Einfuhrhürden üblich, was wir durch das eigene Lager eliminieren und so sehr kurze Lieferzeiten realisieren können. Unsere lokalen Branchenexperten bieten zudem wertvolle Hilfestellungen für die dortige Industrie, was die Materialauswahl und Anwendung anbetrifft“, erklärt Volker Oehl, Director Business Development bei der Bodo Möller Chemie Gruppe.

Vertrieb für führende Hersteller

Das Unternehmen blickt auf fast 50 Jahre Erfahrungen im Vertrieb und der Beratung zu Spezialchemikalien zurück und baut europa- und weltweit das Vertriebs- und Kompetenznetz zwischen führenden Chemieproduzenten und der anwendenden Industrie weiter aus. Zu den bewährten Industriepartnern für den afrikanischen Markt gehören Hersteller wie BASF für Additivharze und Dispersionen, Songwon für Kunststoffe und Polymeradditive, Ruichem für Titaniumdioxid sowie Huntsman Advanced Materials für Beschichtungen und Klebstoffe, die in der Baubranche sowie im DIY-Bereich genutzt werden. Produkte von Henkel werden für die Vorbehandlung von Metallen angeboten, sowie Kalrez® Perfluorelastomer von DuPont für Dichtungen. Ebenso zum Portfolio der Niederlassung in Nigeria gehören Silikonöle von DOW.

Corporate Marketing

Senefeldertraße 176
63069 Offenbach am Main
Deutschland

+49 69 838326-137
+49 69 838326-166
marketing@bm-chemie.de

Events

The Battery Show Europe 2024

18.06.2024 - 20.06.2024, Stuttgart

News

Bodo Möller Chemie übernimmt Mehrheitsanteil an Vertriebsgesellschaft Losi Group und baut Aerospace-Markt aus

JEC World: Bodo Möller Chemie präsentiert Technologie-Neuheiten und einen Expertenvortrag während der Messe.