Seite auswählen
Search
Generic filters
Exact matches only
Filter by Custom Post Type

Glasverklebung für Automotive

Bei der Scheibenverklebung kommen elastische Klebstoffe zum Einsatz. Durch hohe Elastizität und geringe Steifigkeiten wird der Übergang von Spannungsspitzen und damit ein Reißen der Scheibe, z.B. bei Karosserieverwindungen, verhindert. Hohe Klebefestigkeiten garantieren, dass die Scheibe auch im Crashfall mit der Karosserie verbunden bleibt.

BETAMATE™ 1-komponentige Epoxidharz-Klebstoffe

Speziell entwickelt für den Einsatz im Kfz-Rohbau entwickelt, um die Crashstabilität und Steifigkeit zu erhöhen. Sie haften ausgezeichnet auf den verwendeten beölten Stahl- und Aluminiumsorten.

BETAMATE™ 2-komponentige Epoxidharz-Klebstoffe

Für die crashstabile strukturelle Verklebung von Reparaturblechen und Metallen im Allgemeinen sowie faserverstärkten Kunststoffen. Erreicht annähernd die Festigkeiten von 1K-Epoxidharz-Klebstoffen.

BETASEAL™ 1-komponentige Polyurethan-Klebstoffe zur Direktverglasung

Hochviskose, luftfeuchtigkeitshärtende 1-komponentige Polyurethan-Klebe- und Dichtmassen zur Direktverglasung im Fahrzeugbau mit vielfältigen typabhängigen Eigenschaften.

BETASEAL™ 2-komponentige Polyurethan-Klebstoffe zur Direktverglasung

2-komponentige, nichtleitende, hochmodulige, hochviskose, chemisch härtende Polyurethan-Kleb- und Dichtungsmassen für hochfeste, dauerelastische Klebeverbindungen von Glas.

Events

News

Acanthe becomes part of Bodo Möller Chemie France to strengthen French business

Nach wie vor sind Batterien die bevorzugte Form der Energiespeicherung. Deren Konstruktion für elektrische Fahrzeuge ist jedoch komplex.

Bodo Möller Chemie veranstaltet Fachseminar am 24. Oktober in Heidelberg